Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Verkehrsunfall mit zwei schwerverletzten Personen auf der B 109

Unfallverursacher war eventuell alkoholisiert

Am späten Nachmittag des vergangenen Freitags ereignete sich auf der B 109 zwischen Greifswald und Diedrichshagen ein Verkehrsunfall, an welchem zwei PKW beteiligt waren. Den ersten Ermittlungen der Polizei zufolge befuhr der unfallverursachende 27-jährige Fahrer mit einem VW Golf die B 109 aus Richtung Greifswald kommend in Richtung Diedrichshagen. Am Unfallort kam er aus bisher noch ungeklärter Ursache nach links auf die Gegenfahrbahn. Dort kollidierte er mit einem in Richtung Greifswald fahrenden 60-jährigen Mann in einem VW Passat. Beide Fahrzeugführer befanden sich zum Unfallzeitpunkt allein in ihren Fahrzeugen.

Bei dem Frontalzusammenstoß wurden beide Fahrzeugführer schwer verletzt. Sie wurden nach medizinischer Erstversorgung am Unfallort durch Rettungskräfte zum Klinikum Greifswald gebracht. Bei dem unfallverursachenden Fahrzeugführer besteht der Verdacht, dass er zum Unfallzeitpunkt alkoholisiert war. Das Ergebnis einer durchgeführten Blutprobenentnahme wird darüber Aufschluss geben.

Für die beiden nicht fahrbereiten Fahrzeuge wurden Abschleppdienste eingesetzt. Der Gesamtschaden an den Fahrzeugen wird auf ca. 20.000 Euro geschätzt.  Die B 109 war am Unfallort für die Dauer der Unfallaufnahme und der Bergung der beiden Fahrzeuge voll gesperrt. Die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang und der Unfallursache werden durch die Kriminalpolizei durchgeführt.


Ähnliche Beiträge