Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Verkehrsunfall eines Wohnmobils mit Anhänger auf der A 24

Am 03.05.2009 gegen 07:45 Uhr erhielt die Polizei mehrere Anrufe zu einem umgekippten Wohnmobil auf der A 24 zwischen den Anschlussstellen Gudow und Zarrentin, in Fahrtrichtung Berlin.Der 19 Jahre alte Fahrer des Wohnmobils mit Anhänger wollte auf der A 24 Höhe km 55 einen Lkw (Pferdetransporter) überholen. Beim Wechseln auf den linken Fahrstreifen stieß der Fahrer des Wohnmobils mit seiner rechten vorderen Fahrzeugseite gegen die linke hintere Fahrzeugseite des Lkw. Dadurch geriet er mit seinem Gespann ins Schleudern und kippte auf die linke Fahrzeugseite.
Das Zugfahrzeug kam auf dem Halte- bzw. rechten Fahrstreifen und der Anhänger auf dem linken Fahrstreifen, quer zur Fahrtrichtung zum Liegen.

Verletzt wurde bei diesem Unfall niemand.

Der Schaden wird derzeit auf ca. 20.000,- Euro geschätzt. Die Autobahn war aufgrund des Unfalls für ca. 80 Minuten voll gesperrt.
Der Fahrer des Wohnmobils muss sich zusätzlich noch wegen Fahrens ohne erforderliche Fahrerlaubnis verantworten.

Kubischok, (KHK)


Ähnliche Beiträge