Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Verkehrsunfall auf der B 191

Zwei schwer verletzte, eine leicht verletzte Person

Am Sonnabend gegen 16:00 Uhr kam es auf der Bundesstraße 191 kurz hinter Lutheran (LK PCH) zu einem Verkehrsunfall bei dem ein 16 Monate alter Junge sowie seine 24jährige Mutter schwer verletzt wurden. Der 31 jährige Vater wurde leicht verletzt. Nach ersten Erkenntnissen befuhr die Fahrzeugführerin mit einem PKW Mitsubishi die B191 aus Richtung Lübz in Richtung Parchim. Kurz hinter Lutheran kam der PKW aus bisher ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab. In der weiteren Folge geriet der PKW in den linken Straßengraben und kam mit Beifahrerseite an einem Straßenbaum zu stehen. Das Kind, welches sich ordnungsgemäß gesichert auf dem Beifahrersitz befand, wurde schwer verletzt. Die ebenfalls schwer verletzte Fahrerin wurde mittels Rettungshubschrauber ins Klinikum Schwerin gebracht. Der auf dem Rücksitz befindliche Vater wurde leicht verletzt. Die beiden Verletzten wurden mittels Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Zur Klärung der Unfallursache kam ein Mitarbeiter der DEKRA an der Unfallstelle zum Einsatz. Während der Unfallaufnahme wurde die Bundesstraße für 45 Minuten voll gesperrt.


Ähnliche Beiträge