Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Verkehrsunfall auf der Autobahn 14

Am Donnerstag, dem 04.11.2010, gegen 23:00 Uhr, ereignete sich auf der Autobahn 14, zwischen dem Autobahndreieck Schwerin und der Anschlussstelle Schwerin Ost in Fahrtrichtung Wismar, ein Verkehrsunfall.

Ein 23-jähriger Fahrer einer Transportfirma aus dem Landkreis Nordwestmecklenburg, kam mit seinem Lastkraftwagen nach rechts von der Fahrbahn ab. Er gab an, ein Hindernis auf der Fahrbahn bemerkt zu haben – diesem wollte er ausweichen. Der LKW kollidierte mit den Leitpfosten und kam auf dem neben der Autobahn befindlichen Maisfeld zum Stehen. Mit leichten Verletzungen wurde der Fahrzeugführer in das Schweriner Klinikum verbracht. Der Hauptfahrstreifen ist weiterhin bis zur Bergung des auf der Seite liegenden LKW`s für mehrere Stunden gesperrt, durch die Autobahnmeisterei wurden Sperrschilder zur Warnung weiterer Verkehrsteilnehmer aufgestellt.

Durch die informierte Feuerwehr aus Groß Laasch wurde Diesel aus dem nicht mehr fahrbereiten LKW abgepumpt. Am Kraftfahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 30.000 €. Ein Verkehrshindernis konnte nicht festgestellt werden.


Ähnliche Beiträge