Zwei Personen leicht verletzt

Am Morgen des 18.10.2011 ereignete sich auf der Richtungsfahrbahn Lübeck der A 20, Höhe Roduchelstorf (LK Nordwestmecklenburg), ein Verkehrsunfall. Nach ersten Erkenntnissen fuhr ein polnischer Pkw aus ungeklärter Ursache auf den vorausfahrenden auf dem Hauptfahrstreifen befindlichen Kleinlaster mit Anhänger auf. In der Folge verloren offenbar beide Fahrzeugführer die Gewalt über ihre Fahrzeuge. Während der Lkw umkippte und auf dem Überholfahrstreifen zum Stillstand kam, befand sich der Pkw bei Eintreffen der Polizei auf dem Seitenstreifen.

Beide Fahrzeugführer verletzten sich bei dem Unfall leicht und wurden ins Krankenhaus gebracht. Insgesamt wird der entstandene Schaden auf über 25.000 € geschätzt. Die A 20 musste in der Zeit von 07:25 – 11:16 voll gesperrt werden. Im Anschluss wurde der Überholfahrstreifen freigegeben. Die Sperrung des Hauptfahrstreifens wird aufgrund der Aufräumarbeiten voraussichtlich bis 16:00 Uhr andauern.