Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Vereidigung in Neubrandenburg

Berufsanfänger bei der Landespolizei M-V…


Am 13. November 2015 findet um 10:00 Uhr die Vereidigung der 154 Berufsanfängerinnen und Berufsanfänger der Landespolizei M-V im Haus der Kultur und Bildung Neubrandenburg statt.

Die Direktorin der Fachhochschule, Dr. Marion Rauchert, wird die 154 Polizeianwärterinnen und Polizeianwärter sowie die ca. 500 Angehörigen und Ehrengäste begrüßen, bevor der Minister für Inneres und Sport M-V, Lorenz Caffier, die Festrede hält. Weiterhin werden Silvio Witt, Oberbürgermeister der Stadt Neubrandenburg, und Hanns-Peter Neumann, Polizeiseelsorger des Landes M-V, Grußworte an die Gäste richten.

Nachdem die 154 Polizeianwärterinnen und Polizeianwärter am 03.08.2015 und 01.10.2015 in den Polizeidienst des Landes eingestellt wurden, haben sie nun den Diensteid zu leisten. Dies erfolgt im feierlichen Rahmen bei der Veranstaltung in Neubrandenburg.

Insgesamt haben sich 1.419 Frauen und Männer für eine zweijährige Ausbildung bzw. ein dreijähriges Studium zur Vorbereitung auf den Polizeivollzugsdienst in M-V beworben. Aus dem Auswahlverfahren gingen 88 Dienstanfängerinnen und Dienstanfänger für das zweite Einstiegsamt der Laufbahngruppe 1 (ehemals mittlerer Dienst) und 66 für das erste Einstiegsamt der Laufbahngruppe 2 (ehemals gehobener Dienst) erfolgreich hervor.

Von den 154 Anwärterinnen und Anwärtern kommen 112 aus Mecklenburg-Vorpommern. Die Frauenquote liegt bei den Studierenden bei 27,36 % und bei den Auszubildenden bei 26,22 %. Acht Polizeianwärter sind immigriert bzw. haben einen Migrationshintergrund.

Dr. Marion Rauchert
Direktorin der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung, Polizei und Rechtspflege Mecklenburg-Vorpommern in Güstrow


Ähnliche Beiträge