Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Usedom Tourismus GmbH belohnt Inselinitiativen

Benz siegt mit Kinderinselführer
„Tourismus soll Spaß machen und ein Grund sein, später auf der Insel zu bleiben“, für UTG Geschäftsführer Bert Balke Grund genug, spannende Insel-Projekte jetzt mit 3.000 Euro zu unterstützen: „Kinder und Jugendliche sollen mit dem Tourismus leben und wir wollen sie animieren, sich aktiv zu beteiligen.“
Bei Schulen und Vereinen auf der Insel kam der Aufruf der Usedom Tourismus GmbH gut an. Insgesamt beteiligten sich zehn Kinder- und Jugendgruppen mit ihren wirklich interessanten Vorhaben. Sieger ist das Kinderhaus „Himmelsschlüsselchen“ in Benz mit der Idee, einen Kinderinselführer anzufertigen und es gibt zwei Zweitplazierte.

Das Gewinnerprojekt: Die Mädchen und Jungen sind zwischen drei und sechs Jahre alt und kennen sich auf „ihrer Insel“ bestens aus. Lieblings-Orte, tolle Spazierwege, Abenteuerspielplätze – darüber wissen die Kleinen vom Kinderhaus Himmelschlüsselchen in Benz ebensoviel wie über Reetdachhäuser, Seebrücken oder Inselwindmühlen. Mit ihren Betreuern erobern sich die Mädchen und Jungen Insel-Traditionen von pommerschen Tänzen über alte Rezepte bis hin zu Sagen und Geschichten.
All das wollen Eltern, Betreuer und Kinder in einen so genannten KinderInselführer packen – eine Beschreibung fernab ausgetretener Wege aus Kinder- und Elternaugen. Dafür haben die Kleinen Fachwerkhäuser gemalt, ihr Dorf in Ton gebaut und fotografiert, neue Wanderstrecken und Picknickplätze entdeckt. Noch ist das Vorhaben „KinderInselführer“ in Arbeit, aber vieles nimmt langsam Form an. Grund genug, den wirklich engagierten Kindern und Betreuern unter die Arme zu greifen. Die Usedom Tourismus GmbH wird das Kinderhaus Himmelschlüsselchen mit 1.500 Euro fördern.

Zwei „Zweitplatzierte“
750 Euro gehen jeweils an die Fahrradtouristikgruppe der Regionalen Schule in Ahlbeck, und an die Regional-Geschichtsgruppe der Heinrich-Heine-Schule in Karlshagen.

Ahlbeck: Sie legen Kilometer um Kilometer zurück – erkunden ihre Heimat, die Insel Usedom, mit dem Drahtesel – sie, das sind sieben Schüler der Regionalen Schule in Ahlbeck. Ihre längste Tour war 86 Kilometer lang und alles wird unterwegs akribisch aufgeschrieben, die genaue Kilometerzahl und dazu wo es gutes Essen am Wegesrand gibt, die besten Rastplätze und Sehenswürdigkeiten. Seit vier Jahren erstellen die Ahlbecker Schüler Radtour-Flyer für Urlauber, von der Tour um den Mümmelkensee bis zur Fahrt zur Karniner Eisenbahnbrücke. Die von Schülern gestalteten handlichen Falt-Broschüren gehen direkt an Vermieter von Ferienwohnungen und an Hotels. Ziel der Touristikgruppe ist es, demnächst alle absolvierten und beschriebenen Touren in einem Katalog zusammen zu fassen.

Karlshagen: In der Heinrich-Heine-Schule in Karlshagen arbeiten drei Projekte Hand in Hand: Die Arbeitsgruppe Regionalgeschichte, der Videoclub und die Modellbauer. Und was diese zwölf bis 16-Jährigen Schüler für Touristen auf die Beine stellen, kann sich sehen lassen. In Zusammenarbeit mit dem Museum Peenemünde recherchierten die Schüler die Geschichte des Inselnordens, führen am „Tag des Denkmals“ hunderte Besucher durch das Museum, haben kleine Ausstellungen entwickelt und erfolgreich gezeigt. Außerdem machen die Schüler Geschichtswanderungen für Urlauber durch Peenemünde und Fahrradtouren. Daneben ist in Zusammenarbeit mit dem Videoclub der Schule ein Film zur Geschichte des Inselnordens entstanden, der im kommenden Jahr gezeigt wird.

Usedom Tourismus GmbH
Infotelefon & Prospekte 038378 477 110
Buchungshotline 01805 583 783 (14 Cent/Min)
www.usedom.de


Ähnliche Beiträge