Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Herrschaft braucht Sinnlichkeit!

Präsenzkultur als Verfassungspraxis im Heiligen Römischen Reich Deutscher Nation / öffentlicher Vortrag am Historischen Institut der Universität Rostock

In ihrem preisgekrönten Buch „Des Kaisers alte Kleider“ stellt Barbara Stollberg-Rilinger die These auf, dass Herrschaft der sinnlichen Wahrnehmbarkeit bedurfte, um wirksam zu werden. Weniger die Inhalte, als vielmehr die persönliche Begegnung, das Ritual, Symbole und Kommunikationsformen hätten Herrschaft auf den Reichstagen der Frühen Neuzeit konstituiert.

Präsenzkultur als Verfassungspraxis – darüber wird Barbara Stollberg-Rilinger, Universität Münster, Leibnizpreisträgerin 2005 und ausgezeichnet mit dem Bundesverdienstkreuz am Dienstag, dem 24.04.2012 um 17.15 Uhr im Raum 124, Campus Ulmenstraße 69, Haus 1 im Rahmen des Rostocker Kolloquiums Neuzeit sprechen.
Markus Völkel, der Lehrstuhlleiter für Europäische Geistesgeschichte am Historischen Institut der Universität Rostock ist, wird ihre These kritisch kommentieren, reichlich Raum für Diskussion ist da. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!


Ähnliche Beiträge