Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Unbelehrbarer Wiederholungstäter – Rumäne in Gewahrsam genommen

48-jähriger Schwarzfahrer mit 3,47 Promille unterwegs

Am Freitagmittag benachrichtigte ein Zugbegleiter der Deutschen Bahn AG die Bundespolizei über einen Mann, der ohne gültige Fahrkarte im Zug von Berlin nach Schwerin unterwegs war. Der 48-jährige Rumäne trat und bespuckte die daraufhin zur Hilfe gerufenen Bundespolizisten und versuchte auf sie einzuschlagen. Den Beamten gelang es den Mann zu beruhigen. Der auf der Dienststelle gemessene Atemalkoholwert betrug 3,47 Promille. Daraufhin nahm ihn die Bundespolizei in Schutzgewahrsam, aus dem er noch am Abend entlassen wurde.

Als am nächsten Tag durch einen Zugbegleiter auf der Strecke Stralsund-Rostock polizeiliche Unterstützung anforderte, stellten die Beamten einen alten Bekannten fest. Der wiederum stark alkoholisierte Rumäne konnte auch hier keinen gültigen Fahrausweis vorlegen. Aufgrund seiner erneuten Alkoholisierung wurde der Mann nach Rücksprache mit einem Arzt in das Klinikum Gehlsdorf gebracht. Der Rumäne hat sich nun wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Erschleichen von Leistungen zu verantworten.


Ähnliche Beiträge