In Wismar wurde in der Nacht zu Samstag ein Streifenwagen der Polizei während eines Einsatzes von einem unbekannten Täter beschädigt.

Während die Beamten einen Einsatz wegen unzulässigen Lärms auf dem Hochschulgelände hatten (Ph.-Müller-Str.), trat der Täter beide Außenspiegel des Streifenwagens VW ab. Die Beamten hatten ihren Streifenwagen für nur wenige Minuten verlassen und mussten die Beschädigung feststellen, als sie zurückkamen. Die Kriminalpolizei ermittelt nun wegen Zerstörung wichtiger Arbeitsmittel. Der Schaden wird auf ca. 500 Euro geschätzt.