Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Umweltzentrum Nieklitz – Lieber Ende mit Schrecken, als Schrecken ohne Ende

Sigrun Reese, finanz- und umweltpolitische Sprecherin der FDP-Landtagsfraktion M-V, erklärt anlässlich der heutigen Beratung des Wirtschaftsausschusses über die weitere Entwicklung des Zukunftszentrums in Nieklitz:


„Das Zukunftszentrum Nieklitz steht heute mehr denn je am Scheideweg. In der aktuellen Beratung des Wirtschaftsausschusses hat die Landesregierung kein tragfähiges Wirtschaftskonzept für das Zentrum präsentieren können. Stattdessen will die Landesregierung bis zum Herbst prüfen, ob weitere Gelder für den vergangenen und den laufenden Betrieb bereitgestellt werden sollen.

Aus Sicht der FDP-Landtagsfraktion darf jedwede Finanzierung nur bei einer dauerhaft gesicherten Zukunft erfolgen. Dies ist aus unserer Sicht derzeit mehr als fraglich, weshalb wir eine Unterstützung des Landes nach derzeitigem Kenntnisstand ablehnen. Beim Umgang mit Steuergeldern gilt für uns Liberale der Grundsatz: Lieber ein Ende mit Schrecken, als ein schrecken ohne Ende.


Ähnliche Beiträge