Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Trauerbeflaggung zum Gedenken an die Opfer der Loveparade in Duisburg

Am Sonnabend, den 31. Juli 2010 werden an allen öffentlichen Gebäuden in Mecklenburg-Vorpommern die Flaggen auf Halbmast wehen.

Innenminister Lorenz Caffier hat aus Anlass des Ökumenischen Gottesdienstes zum Gedenken an die Opfer der Duisburger Loveparade Trauerbeflaggung an den Dienstgebäuden des Landes, der Kommunen und sonstiger Träger öffentlicher Verwaltung angeordnet. „Die Trauerbeflaggung soll ein Zeichen der öffentlichen Anteilnahme auch in unserem Bundesland sein“, so der Minister.


Ähnliche Beiträge