Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Tragischer Unglücksfall nach einem Brand in Köchelstorf

59-Jähriger mit schweren Verbrennungen in Lübecker Klinik eingeliefert

Am 21.08.2010 meldete sich gegen 04:00 Uhr morgens ein 59 Jahre alter Mann aus Köchelstorf (LK NWM) telefonisch bei seinem Bruder und teilte diesem mit „Ich brenne, ich brenne…“. Der angerufene Bruder begab sich sofort zum Anrufer und fand diesen mit erheblichen Verbrennungen am ganzen Körper und an der Bekleidung. Er kam mit Verbrennungen 2. und 3. Grades an 80 % seines Körpers in eine Spezialklinik nach Lübeck. Nach ersten Ermittlungen ist der Mann vermutlich mit brennender Zigarette eingeschlafen und das Feuer wurde durch herunterfallende Glut ausgelöst. Der Geschädigte stand zum Zeitpunkt des Unglücks nicht unter dem Einfluss von Alkohol. Er schwebt derzeit in Lebensgefahr. Auch hier werden weitere Ermittlungen zur Brandursache durchgeführt.


Ähnliche Beiträge