Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Trächtiges Hausschwein auf der Flucht

45 Minuten währende Freiheit auf der Kreisstraße 59

In der Nacht zu Sonntag kam es auf der Kreisstraße 59 zwischen Spornitz und Matzlow (LK PCH) zu einem etwas außergewöhnlichen Polizeieinsatz. Gegen 04:00 Uhr in der Nacht hatte eine Autofahrerin die Leitstelle der Polizei darüber informiert, dass ein trächtiges Hausschwein mitten auf der Kreisstraße stehe. Vor Ort eingetroffen stand tatsächlich eine trächtige, circa dreieinhalb Zentner schwere Sau vor den Beamten. Das Schwein war offensichtlich aus einem Mastbetrieb in Spornitz entflohen.

Die Mitarbeiter des Mastbetriebs wurden informiert und kamen vor Ort, um die entlaufende Sau wieder einzufangen. Nach einer knappen dreiviertel Stunde war der Ausflug des trächtigen Schweins beendet. Eine Überprüfung der Stallanlage, in der die Sau untergebracht war, ergab, dass es aus seiner Box in einen Versorgungsgang gelangt war und vor dort eine Blechtür mit dem Körpergewicht aufdrückte, um schließlich in die Freiheit zu gelangen.


Ähnliche Beiträge