Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

„Top-Ausbildungsbetriebe“ in Westmecklenburg gekührt

Die Industrie- und Handelskammer zu Schwerin verleiht erstmals den Titel „Top-Ausbildungsbetrieb“ an Unternehmen.

(IHK) – Durch den Wettbewerb wurden herausragende Leistungen von IHK-Ausbildungsunternehmen gewürdigt. Hans Thon, Präsident der IHK zu Schwerin und Schirmherr des Preises, zeichnete gemeinsam mit Dr. Stefan Rudolph, Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus, die „Top-Ausbildungsbetriebe 2010“ aus. An 23 IHK-Ausbildungsunternehmen Westmecklenburgs konnte der Titel vergeben werden.

Wir durchlaufen einen Prozess grundlegender demografischer Veränderungen. Seit 2008 hat sich die Zahl der Schulabgänger in MV mehr als halbiert. Jeden Monat scheiden 1200 ältere Arbeitnehmer aus dem Berufsleben aus, ohne dass in ausreichendem Maße junge Leute in den Arbeitsprozess einsteigen. Damit gewinnt die Aufgabe der Berufsausbildung in den Unternehmen der Region eine ganz andere Gewichtung.

„Um im weltweiten Wettbewerb bestehen zu können, muss die Förderung der Aus- und Weiterbildung eine Herzensangelegenheit aller Unternehmerinnen und Unternehmer sein. Sie ist die Grundlage der Fachkräfteentwicklung und -sicherung“, hob Hans Thon bei der Auszeichnungsveranstaltung hervor.

Seit Jahren ist das Engagement der über 1300 IHK-Ausbildungsunternehmen in Westmecklenburg sehr hoch. Damit ist die Anzahl auf einem kontinuierlich stabilen Niveau. „Neben der Bereitstellung von Ausbildungsplätzen in hoher Anzahl tritt immer stärker die Qualität der Ausbildung in den Vordergrund. Unternehmen finden weitaus häufiger aus den unterschiedlichsten Gründen keine oder nicht genügend geeignete Bewerber für ihre Ausbildungsplatzangebote. Das ist angesichts der drastisch sinkenden Schulabgängerzahlen und des sich bereits vielerorts abzeichnenden Fachkräftemangels ein deutliches Signal an alle gesellschaftlichen Kräfte, jungen Menschen eine fundierte Ausbildung und anschließende berufliche Perspektiven in unserer Region zu bieten“, so Thon abschließend.


Ähnliche Beiträge