Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Terpe (Grüne): Bombodrom – Jung muß jetzt Farbe bekennen

Erklärung von Dr.Harald Terpe, Rostocker Bundestagsabgeordneter

TDer Petitionsausschuss des Bundestages hat sich hinter die Kritik der Bombodromgegner gestellt. Jetzt muss das Verteidigungsministerium die Pläne beerdigen, fordert der grüne Bundestagsabgeordnete Harald Terpe.

Der Petitionsausschuss des Bundestages hat sich in seiner heutigen Sitzung hinter die Einwände der Gegner des Bombodroms bei Wittstock gestellt.

Der Rostocker Bundestagsabgeordnete Harald Terpe (Grüne) begrüßt diese Entscheidung: „Jetzt muss Verteidigungsminister Jung endlich Farbe bekennen und das Bombodrom beerdigen“, forderte Terpe. Der Minister müsse noch vor der Bundestagswahl für Klarheit sorgen. Die Menschen in der Region hätten ein Anrecht darauf, so der grüne Abgeordnete.

Nach dem Urteil des Berlin-Brandenburger Oberverwaltungsgerichtes, zahlreichen weiteren gerichtlichen Entscheidungen, dem Beschluss des Petitionsausschusses und dem kritischen Bericht des Bundesrechnungshofes seien nun mehr als genug Gründe beisammen, um die militärische Nutzung der Kyritz-Ruppiner Heide nicht länger zu verfolgen.


Ähnliche Beiträge