Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Tatverdächtige zu Bränden in Stralsund ermittelt

Haftbefehl gegen 18-jährigen Mann erlassen

Durch Ermittler des Kriminalkommissariats Stralsund konnten drei Brände im Bereich Stralsund aufgeklärt werden. Dabei handelt es sich um einen Mülltonnenbrand vom 25. März 2012 und zwei Gartenlaubenbrände vom 05. und 10. April 2012. Die Ermittlungen führten zu zwei 18-jährigen Stralsundern. Gegen einen der beiden Tatverdächtigen wurde am gestrigen Donnerstag ein Haftbefehl erlassen. Dieser gab an, dass man die Mülltonne aus Langeweile in Brand gesetzt hätte. Zum Grund des Anzündens der Gartenlauben machte er keine Angaben.

Des Weiteren konnten die im April begangenen Graffiti-Schmierereien an Fahrzeugen im Bereich Stralsund durch die Kriminalisten aufgeklärt werden. Diesbezüglich werden zurzeit abschließende Ermittlungen durchgeführt.


Ähnliche Beiträge