Freier Eintritt in Staatliche Schlösser, Gärten und Kunstsammlungen

Blick vom Schweriner See zum Staatstheater und Staaatlichen Museum. M.M.

„Entdecken, was uns verbindet“ ist das Motto des diesjährigen Tags des offenen Denkmals. Wie schon im Vorjahr wird der Eintritt in die landeseigenen Schlösser und Gärten sowie ins Staatliche Museum Schwerin frei sein.

Im vergangenen Jahr hatte das Finanzministerium erstmals anlässlich des Tags des offenen Denkmals auf den Eintritt verzichtet. Aufgrund des Erfolgs soll diese Aktion im Jubiläumsjahr – es ist der 25. Tag des offenen Denkmals in Deutschland – wiederholt werden.

Der Denkmaltag bietet Gelegenheit, mehr über die Denkmalpflege in den Staatlichen Schlössern, Gärten und Kunstsammlungen zu erfahren und ermöglicht es Besuchern, vor Ort mit den Fachleuten ins Gespräch zu kommen.

Finanzminister Mathias Brodkorb: „Nicht nur bei Touristen sind unsere Schlösser, Gärten und Museen Besuchermagnete. Wenn wir die Türen in unseren landeseigenen Einrichtungen öffnen, wollen wir nicht zuletzt die Menschen ansprechen, die hier leben. Der freie Eintritt ist eine Einladung an alle Mecklenburger und Vorpommern, sich auf eine Zeitreise in die Geschichte unserer Heimat zu begeben. Denn Denkmäler sind Orte, an denen diese Geschichte authentisch erlebt werden kann.“

Weitere Informationen erhalten Sie unter: „mv-schloesser.de/denkmaltag“

Pressemitteilung / Finanzministerium M-V