Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Tätliche Auseinandersetzungen zwischen rivalisierenden Gruppen

In Wismar kam es am Dienstagabend zu zwei Auseinandersetzungen zwischen zwei rivalisierenden Gruppen.

Die meist jungen Männer stritten sich zunächst verbal vor einem Lebensmitteldiscounter in der Bürgermeister- Haupt- Straße. In diesem Zusammenhang soll auch ein mitgeführter Hund einen Beteiligten gebissen haben. Die Polizei wurde daraufhin hinzugezogen. Die Beamten schlichteten den Streit und nahmen eine Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung gegen einen 28-Jährigen auf.
Etwa eine halbe Stunde später kam es in der Käthe- Kollwitz- Straße erneut zu einer tätlichen Auseinandersetzung, an der auch Personen beteiligt waren, die die Polizei bereits in der Bürgermeister- Haupt-Straße angetroffen hatte. Auch in diesem Fall hat ein Hund einen der Beteiligten gebissen. Wiederum kam die Polizei zum Einsatz, die eine weitere Konfrontation unterband und eine Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung gegen einen 25-Jährigen aufnahm. Gegen beide Männer wird nun ermittelt. Zur Einleitung weiterer Maßnahmen gegen die Hundehalter hat die Polizei nun auch das zuständige Ordnungsamt informiert.

Niels Borgmann


Ähnliche Beiträge