Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Studieren mit Meerwert in MV – Sommer, Sonne, Strand satt

Nicht nur einheimische Urlauber und Tagestouristen genießen derzeit unser Land bei tropischen Temperaturen.

Derzeit sind auch viele Studieninteressierte in unserem Land unterwegs, um noch einen der heiß begehrten Studienplätze an einer der Hochschulen zu erlangen bzw. sich schon um Wohnraum zu kümmern, denn das nächste Herbst-/ Wintersemester steht bevor.

„Dabei habe ich in den letzten Tagen nicht nur einheimische Landeskinder getroffen, sondern auch Studieninteressierte aus anderen Bundesländern“, so die hochschulpolitische Sprecherin der CDU-Landtagsfraktion, Ilka Lochner-Borst. „Ich habe festgestellt, dass es eben nicht nur die fachlichen Gründe für eine bestimmte Hochschule sind, um in unserem Land zu studieren, sondern zusätzlich auch die außerfachlichen: Lebensqualität, Kostensituation an Hochschulstandorten, Betreuungsrelationen, Wohn- und Freizeitmöglichkeiten. Unsere Hochschulen bieten nach wie vor gute Bedingungen und genießen darüber hinaus auch einen ausgezeichneten Ruf.“

Die Hochschulpolitikerin verweist in diesem Zusammenhang auf die Internet-Kampagne „Studieren mit Meerwert“. Mit vergleichsweise geringen finanziellen Mitteln gelingt es, dass sich die Hochschulen des Landes unter einem Slogan präsentieren und mit Neuigkeiten aus den einzelnen Einrichtungen stets präsent sind. Die Website sei eines der wichtigsten Kommunikationsmittel des Hochschulmarketings in unserem Land.

Die CDU-Politikerin ergänzt: „Und das Internet ist bekanntermaßen das Medium der Studierenden überhaupt. Hier wird recherchiert, studiert, diskutiert und informiert. Deshalb bin ich auch schon gespannt auf die zweite Vodcast-Serie der Kampagne ‚Studieren mit Meerwert’. Die Dreharbeiten dazu haben nach meiner Kenntnis in der letzten Woche in Wismar begonnen. Während die erste Vodcast-Reihe sechs Filme zu jeweils einem beispielhaften Tag an den einzelnen Hochschulstandorten in Mecklenburg-Vorpommern zeigte, soll es nun neue Filme über ganz persönliche Eindrücke und Lebensweise von Studierenden geben. Neben Wismar sind Stralsund, Rostock, Neubrandenburg und Greifswald weitere Stationen. Ab August wird voraussichtlich der erste neue Film der zweiten Serie auf der Website veröffentlicht“, so Ilka Lochner-Borst abschließend.


Ähnliche Beiträge