Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Stralsund: Mutter und Kind als Zeugen gesucht

OPEL Astra gefährdete Fußgänger nach unsachgemäßem Ausweichmanöver

Bereits am 14.10.2011 kam es gegen 10:30 Uhr zu einer Straßenverkehrsgefährdung in der Lindenallee in Stralsund. Ein mit überhöhter Geschwindigkeit fahrender PKW OPEL Astra von der Insel Rügen wich auf Grund eines anderen PKW ohne zu bremsen auf die Gegenfahrbahn aus und gefährdete dort ein Kind. Die Mutter konnte das Kind im letzten Moment auf den Gehweg zurückziehen. Beide blieben unverletzt. Die Polizei sucht nun nach der unbekannten Mutter und dem Kind.

Telefon: Kriminalpolizei 03831/245-5247 oder Polizeihauptrevier Stralsund 03831/28900.


Ähnliche Beiträge