Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Sternsinger in M-V sammelten mehr als 110.000 Euro

Spenden gehen an rund 2.400 Hilfsprojekte für Kinder in rund 110 Ländern

Die katholische Spendensammelaktion der Sternsinger im Januar hat in Mecklenburg-Vorpommern mehr als 110.000 Euro erbracht. Die Mädchen und Jungen aus den katholischen und manchen evangelischen Kirchengemeinden schafften somit ein leicht höheres Sammelergebnis als bei der Sternsingeraktion im vergangenen Jahr (105.000 Euro). Mit dem Geld fördert das Kindermissionswerk „Die Sternsinger“ Sozialprojekte für Mädchen und Jungen in den armen Ländern der Erde. Das Motto der diesjährigen Aktion war „Kinder zeigen Stärke“. Am Anfang des Jahres waren etwa 1000 Kinder im Land als „Heilige Drei Könige“ verkleidet unterwegs, um Häuser und Wohnungen zu segnen und mit Liedern Spenden zu sammeln.

Die besten Sammelergebnisse schafften die „Könige“ aus den Kirchengemeinden in Schwerin (10.900 Euro), Rostock (8.400 Euro), Wittenburg (7.100 Euro), Ludwigslust (7.000 Euro), Waren/Müritz (6.800 Euro), Neubrandenburg (5.500 Euro) und Stralsund (4.600 Euro).

Bundesweit kamen bei der weltweit größten Spendensammelaktion von Kindern für Kinder im Jahr 2010 rund 40 Millionen Euro zusammen. Mit dem Geld werden alljährlich rund 2.400 Hilfsprojekte für Kinder in rund 110 Ländern unterstützt.


Ähnliche Beiträge