Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Stephan Schulz liest im Zeughaus

„What a wonderful World – Als Louis Armstrong durch den Osten tourte“

Es ist eine fast unglaubliche Geschichte: Im Frühjahr 1965 brach Louis Armstrong mit seiner Band All Stars und der Sängerin Jewel Brown zu einer historischen Reise hinter den „Eisernen Vorhang“ auf. Dabei gastierte der „König des Jazz“ auch in der DDR. Ob Arbeiter, Bauer oder Parteisekretär – bei Satchmo jubelten sie alle.

Diese wahre Geschichte hat der Journalist Stephan Schulz in Archiven und bei Experten und Zeitzeugen recherchiert. Dabei überraschte ihn die Lebendigkeit, mit der alle von den lange zurück liegenden Ereignissen berichteten. Der berühmteste Jazztrompeter seiner Zeit hat alle in seinen Bann geschlagen. Aber wie kam es eigentlich zu diesen 17 Konzerten in Berlin, Leipzig, Magdeburg, Erfurt und Schwerin. Was passiert, wenn amerikanischer Weltstar und realer Sozialismus aufeinander treffen und eine Zahnkrone defekt ist oder die Rote Armee wegen Manöver die Autobahn sperrt.

Ergebnis der Recherchen ist ein mit vielen Fotos und Anekdoten gestaltetes Erinnerungsalbum, dass der Hörfunkredakteur des MDR am 7. September 2010 in der Stadtbibliothek im Zeughaus um 19.00 Uhr vorstellen wird. Dabei wird er Bilder zeigen und auch die Musik des Göttlichen einspielen.

Die Karten für die Gemeinschaftsveranstaltung des Amerikanischen Generalkonsulats Hamburg und der Stadtbibliothek gibt es ab sofort in der Stadtbibliothek für 5,00 Euro. Vorbestellungen sind möglich unter 03841/251/4020 oder stadtbibliothek@wismar.de


Ähnliche Beiträge