Für die Neugestaltung des Parks am einstigen Kulturhaus in Zinnowitz (Landkreis Ostvorpommern) hat das Ministerium für Verkehr, Bau und Landesentwicklung jetzt seine Zustimmung erteilt. Im Frühjahr soll Baubeginn für die Aufwertung im Ostseebad sein. Rund 622.000 Euro Städtebauförderungsmittel stehen für das Vorhaben, das insgesamt mehr als 668.000 Euro kostet, zur Verfügung. Im September nächsten Jahres ist das Vorhaben im Ostseebad voraussichtlich abgeschlossen.

Der Stadtpark soll auf einer Größe von rund 18.500 Quadratmetern aufgewertet und zu einem attraktiven und zentralen grünen Platz innerhalb des Ortes werden. Ziel ist es, so wenig wie möglich in den Baumbestand einzugreifen. Daher werden auch keine neuen Wege angelegt, sondern die vorhandenen erneuert. Die Parkeingänge werden in Mosaikgranitpflaster befestigt. Hier sollen neue Pflanzbeete entstehen. Am „Dannweg“ ist ein Gehweg mit Anschluss an die bereits vorhandenen Wege vorgesehen.

Weiterhin werden ein Spielplatz für kleinere und ein Erlebnisspielplatz für größere Kinder errichtet. Ein kleines Wasserspiel mit gemauerten Sitzbänken soll vor dem ehemaligen Kulturhaus zum Verweilen einladen. Da sich der Park an der Hauptstraße zum Strand befindet, werden viele Einwohner und auch Touristen die Grünanlage nach der Umgestaltung nutzen, um zum Wasser zu gelangen.