Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Staatssekretär wirbt vor Ort um österreichische Jung-Mediziner

Im Auftrag des Gesundheitsministeriums Mecklenburg-Vorpommern  ist Staatsekretär Nikolaus Voss nach Wien gereist, um an der Messe „Ärztejobs 09“ teilzunehmen.  Sie wird von der österreichischen Ärztekammer veranstaltet.

Voss will in Wien dafür werben, dass junge Medizinerinnen und Mediziner zumindest zeitweise in Mecklenburg-Vorpommern praktizieren. „Wie andere Länder stehen auch wir im Wettbewerb um die besten medizinischen Kräfte“, sagte Staatssekretär Voss. „Mecklenburg-Vorpommern hat Kapazitäten auf allen ärztlichen Tätigkeitsebenen frei.“

Insbesondere hätten die österreichischen Mediziner die Möglichkeit, eine Weiterbildung zum Facharzt zu absolvieren, die dann in ihrem Heimatland anerkannt werde, sagte Staatsekretär Voss. Über die Zusammenarbeit zwischen der österreichischen Ärztekammer und dem Schweriner Gesundheitsministerium gibt es seit gut einem Jahr eine förmliche Vereinbarung.


Ähnliche Beiträge