Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Staatskanzlei, Bildungs- und Justizministerium geöffnet

Am Tag der Deutschen Einheit, Mittwoch 3. Oktober, öffnen die Staatskanzlei, das Justizministerium und das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur ihre Häuser für alle interessierten Gäste.
In der Staatskanzlei können in der Zeit von 11.00 bis 18.00 Uhr das Treppenhaus und ausgewählte Räume besichtigt werden. Zu jeder vollen Stunde (letztmalig 17.00 Uhr) finden Führungen zu kunsthistorischen und bautechnischen Fragen statt. Im Foyer steht ein umfangreiches Angebot an interessanten Publikationen der gesamten Landesregierung zur Verfügung. Die Parlamentarische Staatssekretärin für Frauen und Gleichstellung des Landes Mecklenburg-Vorpommern, Dr. Margret Seemann, stellt ebenfalls ihre Tätigkeit vor.

Das Justizministerium (Neustädtisches Palais, Puschkinstraße 19-21) veranstaltet in der Zeit von 10.00 bis 17.00 Uhr einen Tag der offenen Tür. Neben dem historisch interessanten Altbau können die Besucher einen Gefängnisbus besichtigen. Der Justizvollzug präsentiert sich mit künstlerischen und handwerklichen Arbeiten von Gefangenen. Außerdem wird der Entwurf des Jugendstrafvollzugsgesetzes vorgestellt und über die Arbeit in der Jugendanstalt Neustrelitz informiert. Außerdem werden Präsentationen zu den Themengebieten Rechtsstaat und Mediation angeboten. Über die Möglichkeiten der Mediation informieren, zusätzlich zu Schautafeln und Filmvorführungen, Vertreter des Ministeriums, der Industrie- und Handelskammer, der Rechtsanwaltskammer sowie gerichtliche Mediatoren, die wie die übrigen Mitarbeiter des Hauses den Besuchern für Gespräche und Auskünfte zur Verfügung stehen.

Das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur (im Marstall, Werderstraße 124) öffnet sein Haus zum Tag der offenen Tür von 10.00 bis 18.00 Uhr. Besucher erwartet neben den Informationsveranstaltungen zu den Themen „Schule heute“ und „Zwischen Strand und Audimax – Vertreter von Hochschulen geben Auskunft über Studienmöglichkeiten in Mecklenburg-Vorpommern“ verschiedene Ausstellungen. So ist unter anderem die Foto-Ausstellung von Jürgen Ritter „Die Grenze – Ein deutsches Bauwerk“ mit einmaligem Fotomaterial von der ehemaligen innerdeutschen Grenze und der Berliner Mauer zu sehen. Weiterhin können die Besucher die Kreativität von Kindern bewundern, die Bilder für die von Ministerpräsident Dr. Harald Ringstorff initiierte Postkartenaktion „Wir freuen uns auf Dich.“ gemalt haben. Das Landesarchiv zeigt wertvolle Archivalien und informiert über den Daten-Zugang für jedermann. Besucher können außerdem Bildungsminister Henry Tesch über die Schulter schauen und archäologische Kostbarkeiten des Landes bewundern.


Ähnliche Beiträge