Sportlerinnen und Sportler aus drei Vereinen waren begeistert

Am Mittwoch um 17 Uhr empfingen der Rehnaer SV, der SV Pädagogik Wismar und der Ausrichter SV Blau-Weiß Grevesmühlen das Volleyball-Bundesliga-Team des Schweriner SC.

Über 50 Sportlerinnen und Sportler der drei Vereine absolvierten eine komplette Trainingseinheit von über zwei Stunden. Begonnen wurde mit einer gemeinsamen Erwärmung. SSC-Athletik-Coach Michael Döring in der Mitte der Sport- und Mehrzweckhalle Grevesmühlen am Ploggensee übernahm das „Warm-up“. Anschließend ging es auf 3 Spielfeldern in 6 Trainingsgruppen unter Anleitung der Bundesliga-Profis mit Übungen im Angriff und Abwehr weiter.

Zum große Finale wurde das Hauptfeld der Halle aufgebaut. In zwei Sätzen sahen die Zuschauer die Teilnehmer gegen die Bundesliga-Mädels des Schweriner SC kämpfen. Im ersten Satz trat eine Auswahl der Vereine aus Grevesmühlen und Wismar, im zweiten eine gemischte Mannschaft des Rehnaer SV an. Beide Sätze gewannen am Ende die Erstligisten klar.

Anschließend gab es dann eine „Siegerehrung“ allerdings überreichten diesmal die Gewinner die Preise. So erhielt jeder der drei Vereine einen Mikasa-Ball mit allen Unterschriften der Mannschaft. Außerdem überreichte Burkhard Wiebe von der SSC-Teamleitung jedem Verein 20 Freikarten für die am 06. und 07. November in Schwerin stattfindende DVL-LIGA-CUP Zwischenrunde.

Bevor die Autogrammejagd begann, wurde noch ein Erinnerungsfoto geschossen. Auch auf diesem Tour-Stopp wurde gesungen. Ulrike Herrmann (SV Pädagogik Wismar) feierte Geburtstag und bekam von SSC-Kapitän Julia Retzlaff ein Präsent und von allen Teilnehmern ein Ständchen.