Zobaczymy w Prorze – das ist polnisch und heißt: Wir sehen uns in Prora!


In der ersten Juliwoche treffen sich Jugendliche aus Deutschland und Polen zum gemeinsamen Sprayen, Werkeln und Feiern auf dem Internationalen Jugendzeltplatz Prora. Noch gibt es freie Plätze, aber der Anmelde-Countdown läuft!

Vom 30. Juni bis zum 7. Juli steht auf dem Internationalen Jugendzeltplatz Prora auf Rügen alles unter dem Motto „Lebensraum Prora“. Ihr habt die einmalige Gelegenheit, aus dem grauen, tristen Prora im Angesicht der KdF-Anlage einen jugendlichen, lebensfrohen Ort zu schaffen. Unter Anleitung von professionellen Künstlern aus dem Kulturhaus Goleniow wird mit farbenfrohen Graffitis und schrägen Kunstwerken aus Altmetall Prora ein neues Gesicht verpasst. Während der Musik- und Videoworkshops lernt ihr die anderen Jugendlichen aus Polen und ganz Deutschland näher kennen. Diese Projektwoche ist außerdem ein integratives Treffen von behinderten und nichtbehinderten Jugendlichen – in Prora sind alle gleich und beim gemeinsamen Sprayen und Werkeln verschwinden auch die letzten Berührungsängste.

Wer Lust auf eine spannende Woche mit vielen neuen Gesichtern und Gesprächen auf dem großartigen Gelände des Internationalen Jugendzeltplatzes Prora am schönen Strand von Rügen hat, sollte sich schnellstmöglich direkt beim Zeltplatz unter 038393 133881 oder jzp-prora@djh-mv.de melden. Eingeladen sind alle von 14 bis 26 Jahre. Kostenpunkt für die Teilnahme, inklusive Ausflügen, Übernachtung und Verpflegung beträgt max. 170 Euro pro Person. Wer zu dem Termin im Juli nicht kann, bekommt von 23. – 30. September eine zweite Chance.

Die Jugendherbergen stehen seit fast 100 Jahren für Völkerverständigung und interkulturellen Austausch. Der DJH-Landesverband Mecklenburg-Vorpommern organisiert in Zusammenarbeit mit dem polnischen Jugendherbergswerk und anderen Partnerorganisationen internationale Jugendbegegnungen. Gerade in Europa ist ein Leben im Einklang verschiedener Kulturen, Traditionen, Religionen und unterschiedlicher Sprachen das A und O für die Zukunft. Mit unseren internationalen Jugendbegegnungen wollen wir ein Zeichen für Frieden, Freundschaft, Liebe, Toleranz, gegen Rassismus, gegen Fremdenfeindlichkeit und gegen Krieg setzen.

DJH – Deutsches Jugendherbergswerk »Die Jugendherbergen« sind fast 100 Jahre alt. Damals wie heute verstehen sich die Einrichtungen als Spezialisten für junge und jung gebliebene Gäste. Mit 18 Regie-Jugendherbergen, einem Jugendzeltplatz, ca. 350.000 Übernachtungen und ca. 250 Beschäftigten ist der DJH-Landesverband der größte Jugendtourismusanbieter in Mecklenburg-Vorpommern. Gemeinsam mit den neun partnerschaftlich verbundenen Anschlusshäusern sind die Jugendherbergen Teil einer weltumspannenden Idee, die mit über 4.000 Häusern in mehr als 80 Ländern für Begegnung, Austausch, Toleranz und Verständigung steht.