Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Spende für Blinde und Sehbehinderte in Greifswald übergeben

CDU kündigt Aktionsstunde für Menschen mit Handikap vor der Bürgerschaft an

Im Rahmen des Neujahrsempfanges der Greifswalder CDU, am 26.02.2011 in der Greifswalder Stadthalle, hatte die CDU wie in den vergangen Jahren auch, dazu aufgerufen für ein soziales Projekt zu Spenden. Insgesamt wurden dabei 1.007 Euro gesammelt. Diese Gelder wurden heute an das Informationszentrum für Blinde und Sehbehinderte übergeben. Bernd Uhlig, Vorsitzender des Vereins für Blinde und Sehbehinderte, hat sich sehr über diese Spende gefreut und teilte mit, dass mit Hilfe des Geldes unter anderem eine Hörbuch-Bibliothek eingerichtet werden soll.

„Da es derzeit in Greifswald keine Anlaufstelle für Blinde und Sehbehinderte gibt, war es uns wichtig dieses Projekt zu unterstützen. Es ist wichtig dass man den betroffenen Menschen, aber auch deren Freunden und Verwandten eine Anlaufstelle schafft“ so der CDU-Kreisvorsitzende Egbert Liskow. Der Verein plant das Informationszentrum Mitte April zu eröffnen. Dort sollen Blinde und Sehbehinderte eine Anlaufstelle für Beratungen bekommen. Auch soll Ihnen dort die Möglichkeit geboten werden, sich mit technischen Neuerungen vertraut zu machen, die Ihnen helfen, sich im Alltag besser zurechtzufinden.

Am 06.06.2011 ist der Tag der Sehbehinderten. Die CDU Fraktion plant daher vor der darauffolgenden Bürgerschaftsitzung eine Aktionsstunde im Rathaus durchzuführen, in der Menschen ohne Handikap sich über die Probleme Betroffener informieren können. „Vieles was für uns alltäglich erscheint ist für Menschen mit Handikap eine große Herausforderung. Eine solche Aktionsstunde fördert das Verständnis für einander. Daher sind wir der Auffassung, dass sich alle Bürger und in besondere Weise die Mitglieder der Greifswalder Bürgerschaft damit befassen sollten“ so der CDU-Fraktionsvorsitzende Axel Hochschild.


Ähnliche Beiträge