Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Skisportliche Rück- und Ausblicke

Saison-Ziele 2010/11 in Mecklenburg-Vorpommern

Bereits Ende Oktober, am 23.10. mit dem Weltcup im Riesenslalom in Sölden, begannen die skisportlichen Wettbewerbe der Saison 2010/11. Dort gab es viele erfreuliche Momente für die deutschen Starterinnen: Riesenslalom-Olympiasiegerin Viktoria Rebensburg gewann vor der amtierenden Riesenslalom-Weltmeisterin Kathrin Hölzl. Fünfte wurde die Olympiasiegerin in der Kombination und im Slalom Maria Riesch.

Und Maria Riesch beeindruckte insbesondere zuletzt mit den Siegen in der Abfahrt in Lake Louise (Kanada) vor Dauer-Rivalin und Freundin Lindsey Vonn. Souverän führt die Skikönigin aus Garmisch-Partenkirchen den alpinen Gesamt-Weltcup 2010/11 an.

Internationale Höhepunkte im Februar/März 2011
Die Saison-Höhepunkte im Skisport sind zweifellos die Weltmeisterschaften im Alpinen Skisport in Garmisch-Partenkirchen vom 7. Februar 2011 bis 20. Februar 2011, im Nordischen Skisport vom 24. Februar 2011 bis 6. März 2011 in Oslo und im Biathlon vom 3. März 2011 bis 13. März 2011 in Chanty-Mansijsk.

Die deutschen Teams aus Ost oder West oder vereint spielten bei den bisherigen Titelkämpfen bei den Alpinen, Nordischen oder Biathleten stets eine gute Rolle. Seit 1958 gibt es WM im Biathlon. Dabei konnten die deutschen Teilnehmerinnen und Teilnehmer 65 x triumphieren. Besser waren nur die russischen bzw. sowjetischen Starterinnen sowie Starter mit 70 x Gold. Seit 1924 werden Weltmeisterschaften im Nordischen Skisport ausgetragen. Hier konnten die deutschen Skilängläufer, Skispringer oder Kombinierer 30 x Gold erkämpfen. Souverän waren seitdem die Norwegerinnen und Norweger mit 94 x Gold, vor Finnland (58 x Gold) und Russland/Sowjetunion (57 x Gold).

Erfolgreiche Skisportlerinnen und Skisportler aus Deutschland seit Jahrzehnten
Sieben Jahre nach den Nordischen Ski-Weltmeisterschaften, 1931, fanden die ersten WM ebenfalls im Alpinen Skisport statt. Seither triumphierte Österreich 81 x vor der Schweiz 60 x, Frankreich 37 x und Deutschland 33 x. Maria Riesch, Viktoria Rebensburg, Kathrin Hölzl, Evi Sachenbacher-Stehle, Magdalena Neuner, Anna Häfele, Tobias Angerer, Jens Filbrich, Martin Schmitt oder Andreas Birnbacher, u.a.m. sollten auch im weltmeisterlichen Ski-Winter für medaillenträchtige Entscheidungen aus deutscher Sicht sorgen.

Auch M-V mit skisportlichen Traditionen
Auch in MV gibt es eine skisportliche Tradition nicht zuletzt seitdem der gebürtige Güstrower Frank-Peter Roetsch in Calgary 1988 für goldige Stunden im  Biathlon sorgte.

Ambitioniert gehen auch die Skilangläufer aus MV in die Saison 2010/11. Ein Start in Oslo ist natürlich nicht in Reichweite, aber die Landesmeisterschaften im Nordischen Skisport in Klingenthal 2010 sorgten für viel Aufmerksamkeit hinsichtlich des Skisportes „Made in M-V“. Unter anderem gewann Peter Handschak (Wismar/Rostock) die 7,5 Kilometer im freien Stil. Der Schweriner Kjell Lübbert siegte indes über die 15 Kilometer im klassischen Stil vor dem Neubrandenburger Jan Müller und Peter Handschak.

Doch wie ist die Situation im Landesskiverband M-V anno 2010/11?

Nachgefragt bei Thomas Knüppel, Präsident des Landesskiverbandes M-V und Vorsitzender des Ski-Vereines Ostseeküste Rostock

„Die Skisportvereine sind in M-V aktiver denn je …“

Frage: Herr Knüppel, die neue Ski-Saison hat längst begonnen. Welche Wettkämpfe / Landesmeisterschaften sind für die Ski-Asse aus MV 2010/11 geplant?

Thomas Knüppel:  Wir werden am 19./20. Februar 2011 mit dem Berliner Skiverband zusammen die zweite offene Landesmeisterschaft im Skilanglauf in Klingenthal durchführen. Informationen hierzu sind auf unserer Homepage www.skiverband-mv.de zu finden.

Eine alpine Landesmeisterschaft in der Skihalle in Wittenburg muss leider bis auf weiteres verschoben werden – aufgrund der derzeitigen Schließung der Ski-Halle. Bei winterlichem Wetter planen wir aber einen nordischen Mecklenburg-Cup hier im Lande. Darüber informieren wir kurzfristig ebenfalls auf unserer Homepage und über die örtlichen Zeitungen.

Frage: Wie ist die Situation bei den einzelnen Skisport-Vereinen in M-V?

Thomas Knüppel: Der Skisport-Vereine in M-V sind aktiver denn je. So gibt es neue Kooperationen mit Greifswalder Schulen und dem Skiteam Greifswald e.V., um mehr Kindern den Wintersport unter der Aufsicht erfahrener Übungsleiter zu gewährleisten. Weiterhin findet im Landesverband in diesem Jahr neben einer Fortbildung für Skiübungsleiter Alpin auch eine Aus- und Fortbildung zum Snowboardübungsleiter statt.

Frage: Nach Olympia 2010: Gab es einen Mitgliederzuwachs?

Thomas Knüppel: Genaue Zahlen bekommen wir erst Anfang Januar, aber nach Rücksprache mit einigen Vereinen rechne ich fest mit einem Zuwachs. In Skivereinen sind in MV circa 900 Skisportler organisiert, wobei hier die Kinder und Jugendlichen, welche in kooperierenden Schulen tätig sind, nicht eingerechnet sind.

Frage: Sind Ski-Fahrten vom Verband MV 2010/11 geplant?

Thomas Knüppel: Nach dem derzeitigen Stand sind neun Fahrten von diversen Skivereinen geplant. Eine aktuelle Übersicht gibt es auf unserer Homepage.

Dann immer optimale Schneeverhältnisse und gut gewachste Skier!

Marko Michels


Ähnliche Beiträge