Die Gewinner von „Inspired – Der Ideenwettbewerb. In MV.“ stehen fest

V.l.n.r.: Mario Mietsch, Mecklenburgische Beteiligungsgesellschaft MV, überreicht das gestiftete Preisgeld an die Preisträger Benjamin Reif und Kristina Zlatina (Copyright: piXflut/Jessica Brach)

Am 19. Juni 2018 wurden die originellsten Geschäftsideen und wegweisendsten Forschungsergebnisse aus dem Forschungsraum Rostock im Rahmen des Ideenwettbewerbs „inspired“ prämiert. Ziel des Wettbewerbs ist es, innovative Technologien und Ideen der Universität Rostock und der Forschungseinrichtungen im Raum Rostock zu identifizieren und nicht nur mit finanziellen Mitteln zu unterstützen, sondern auch mit wertvollen Kontakten, intensivem Coaching und wichtigen Erfahrungswerten.

Die Finalisten des Wettbewerbs präsentierten ihre Ideen in exakt 30 Sekunden und überzeugten das Publikum mit viel Kreativität und Ideenreichtum. Die drei erstplatzierten Teams aus den Kategorien „Studierende“ und „Forschende & Absolventen“ erhalten Preisgelder und Prämien im Gesamtwert von 10.000 Euro gestiftet von Unternehmen aus der Region. Darunter Sonderpreise in den Bereichen App-Entwicklung, Digitale Innovation und Prozessoptimierung, Gesundheitswirtschaft / Life Sciences sowie Innovative Produkte in Höhe von jeweils 1.000 Euro.

Die Gewinner im Überblick:

Kategorie „Forschende & Absolventen“

1.Platz: „Ayokie“, Benjamin Reif, Kristina Zlatina

2.Platz: „ComBioCryst“, Jan von Langermann und Erlencamp, Dr. Ulf Menyes, Dennis Hülswede, Philipp Süss

3.Platz: „Persönlicher Intelligenter Assistent (PIA)“, Martin Adam, Kristina Yordanova, Sumaiya Suravee, Dipendra Yadav, Frederic Conan Widaya, Ifran Fachrudin Priyanta

V.l.n.r.: Der erste Preis überreicht von Stifter Christian Wegner, ETL Unternehmensberatung, geht an die Studierenden Philipp Schweers, Jalia Hallab, Stefan Schomacker, Fenja Habelmann und Michel Bornemann (Copyright: piXflut/Jessica Brach)

Kategorie „Studierende“

1.Platz: „Karteikartensystem“, Philipp Schweers, Michel Bornemann, Fenja Habelmann, Jalia Hallab, Stefan Schomacker

2.Platz: „Intonationstrainer“, Martin Blum

3.Platz: „Eiskanne“, Rico Thum, Nora Jannsen, Malte Keuneke, Henning Lange

Sonderpreis App Entwicklung

Danny Süßmilch hat mit „MyTravel“ den Sonderpreis „App-Entwicklung“ erhalten. Zu den Kriterien zählen Einzigartigkeit, Potenzial und Umsetzbarkeit der Idee. Der Sonderpreis wird von der InnoMobile GmbH gestiftet.

Sonderpreis Digitale Innovation & Prozessoptimierung

Den von LIMES Solutions GmbH gestifteten Sonderpreis „Digitale Innovation & Prozessoptimierung“ hat das Team um Martin Adam für die Idee „Persönlicher Intelligenter Assistent – PIA“ gewonnen.

Sonderpreis Gesundheitswirtschaft/ Life Sciences

Der Rostocker Student Maik Getzkow erhielt für seine Idee „Liver Spot“ den „Sonderpreis Gesundheitswirtschaft“, welcher von BioCon Valley Mecklenburg-Vorpommern e.V. gestiftet wurde.

Sonderpreis Innovative Produkte

Der Sonderpreis „Innovative Produkte“ wurde für die beste Produktidee an die Forschenden und Absolventen der Universität Rostock, Mathias Malischewski, Steffen Fiedler, Chris Brockmann, Sesha Narayanan Chithathrveeralli Govindan, für „Eco Wellness Shower“ vergeben. Der Preis wird von der DS Produkte GmbH gestiftet.

Die Rostocker Projektkoordinatoren Kathrin Krüger-Borgwardt und Tino Arnhold vom Zentrum für Entrepreneurship der Universität Rostock sind mit der großen Vielfalt der Ideen sehr zufrieden: „Nicht nur die hohe Qualität der eingereichten Ideen hat uns in diesem Jahr überzeugt. Die prämierten Ideen stammen zudem aus ganz unterschiedlichen Fachgebieten, wie z.B. aus der Chemie, Medizin, Wirtschaft und Musikwissenschaft. Dies zeigt deutlich, dass es viele Wege in die Selbstständigkeit gibt.“

Auch im kommenden Jahr sind die Studierenden und Forschenden der Universität und Forschungseinrichtungen im Raum Rostock aufgerufen, sich mit ihren Ideen oder ihren Forschungsergebnissen zu bewerben. Der Ideenwettbewerb wird gefördert aus den Mitteln des Europäischen Sozialfonds.

Pressemitteilung der Universität Rostock