Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Siebzehnter Tag der Astronomie in Schwerin

Erlebnisastronomie in der Sternwarte

Planetarium und Sternwarte Schwerin. M.M.

„Möge die Nacht mit uns sein“ – so lautet das Motto des diesjährigen Tages der Astronomie am 30. März. Ab 18 Uhr bietet die Sternwarte in der Weinbergstraße 17 ein buntes Programm: Ob Astronomie für Kinder, Vorträge oder Führungen rund um die Sterne – für jeden Himmelsliebhaber ist etwas dabei. Im Focus der Veranstaltungen steht die  zunehmende Lichtverschmutzung.

Bei gutem Wetter können die Besucher*innen auch selbst einen Blick durch das Teleskop auf die Gestirne richten. Denn neben zahlreichen Himmelsobjekten kann Ende März auch die Begegnung von Mars und dem Siebengestirn beobachtet werden. Das Siebengestirn ist ein kleiner, auffälliger Haufen aus Sternen, den man auch Plejaden nennt. Es gehört zum Sternbild Stier. Ende dieses Monats wird der Mars, der rote Planet, in der Nähe des Siebengestirns seine Bahn ziehen. Also heißt es Daumen drücken für einen klaren Himmel an diesem Abend. Denn der eigene, unmittelbare Eindruck beim Blick durch das Teleskop ist durch nichts zu ersetzen.

Die kostenlosen Veranstaltungen der Sternwarte sind ein Beitrag zum bundesweiten „Astronomietag“, der von der Vereinigung der Sternfreunde (VdS), der größten amateurastronomischen Vereinigung in Deutschland initiiert und unterstützt wird. Er zieht regelmäßig bundesweit rund 30.000 Besucher an. So bieten etwa 200 Sternwarten, Planetarien und Sternfreunde aus Vereinen an diesem Tag Beobachtungen und Vorträge an.

Weitere Höhepunkte sind in diesem Jahr die partielle Mondfinsternis am 16. Juli, der Merkurtransit am 11. November oder auch der 50. Jahrestag der ersten Mondlandung.

Das Team der Sternwarte freut sich auf Ihren Besuch!

Pressemitteilung der Stadtverwaltung Schwerin


Ähnliche Beiträge