Prof. Suttle, Kanadischer Umweltvirologe, trägt sich ins Ehrenbuch der Stadt ein

Heute Abend um 18 Uhr richten das Friedrich-Loeffler-Institut und das Alfried Krupp Wissenschaftskolleg Greifswald gemeinsam die 7. Loeffler Lecture aus. In diesem Jahr hält Prof. Curtis Suttle vom Institute for the Oceans and Fisheries an der University of British Columbia in Vancouver, Kanada, im Krupp-Kolleg einen öffentlichen Abendvortrag zum Thema „Virus Sculptors of the Planet“. Prof. Suttle ist ein Pionier der Umweltvirologie, insbesondere was die Bedeutung von Viren und Bakteriophagen für den Stoffkreislauf in den Weltmeeren betrifft.

Im Vorfeld der Lesung wurde  Prof. Curtis Suttle von Oberbürgermeister Dr. Stefan Fassbinder im Rathaus empfangen. Dort trug er sich ins Ehrenbuch der Stadt ein. Begleitet wurde er von Prof. Thomas C. Mettenleiter, Präsident des Friedrich-Loeffler-Instituts, Bundesforschungsinstitut für Tiergesundheit, sowie Dr. Christian Suhm, wissenschaftlicher Geschäftsführer des Krupp Kollegs.

Es ist zu einer guten Tradition geworden, dass die Referenten der Loeffler Lecture vom Oberbürgermeister empfangen werden und sich ins Goldene oder Ehrenbuch der Stadt eintragen. Die Stadt würdigt damit auch die wertvolle und international bedeutsame Arbeit des Friedrich-Loeffler-Instituts, das den Ruf der Universitäts- und Hansestadt Greifswald als Wissenschafts-, Forschungs- und Technologiestandort stärkt.

Pressemitteilung der Stadtverwaltung Greifswald