Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Sellering erreicht bei Bahnchef Grube Verbesserungen

Pendler-Intercity auf der Strecke Berlin-Stralsund

„Die Bahn kommt Mecklenburg-Vorpommern entgegen. Sie wird ab März 2011 einen Pendler-Intercity auf der Strecke Berlin-Stralsund einsetzen, der morgens von Stralsund in die Hauptstadt und nachmittags zurück fährt“, teilte Ministerpräsident Erwin Sellering nach einem Telefonat mit Bahnchef Rüdiger Grube mit.

Sellering hat sich in den vergangenen Wochen ebenso wie andere Akteure in Mecklenburg-Vorpommern gegen die Kürzung von Intercity-Verbindungen auf dieser Strecke eingesetzt. „Am besten wäre natürlich, wenn es überhaupt keine Streichung von Intercity-Zügen auf dieser Strecke geben würde. Ich finde es aber gut, dass die Bahn auf die  Stimmen aus der Region hört und zumindest ein Zugpaar mehr einsetzt“, so der Ministerpräsident.


Ähnliche Beiträge