Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Sellering: Entwicklung Greifswalds ist eine Erfolgsgeschichte

„Hier in Greifswald kann man die großen Fortschritte, die unser Land gemacht hat, auf Schritt und Tritt erleben.

Wie sich diese Stadt seit der Wiedervereinigung entwickelt hat, ist wirklich eine außerordentliche Erfolgsgeschichte“, betonte Ministerpräsident Erwin Sellering anlässlich der feierlichen Inbetriebnahme des sanierten Bahnhofsgebäudes in der Universitäts- und Hansestadt.

Heute sei die Innenstadt ein echtes Schmuckstück, der Markt sei herausgeputzt wie das gute Wohnzimmer der Stadt. Der Museumshafen sei nach der Umgestaltung zu einem beliebten Treffpunkt für Jung und Alt geworden, der Stadtumbau im Ostseeviertel und in Schönwalde weit vorangeschritten. Auch viele Universitätsgebäude seien mittlerweile saniert. Sellering: „Ich gratuliere allen Greifswalderinnen und Greifswaldern zu dieser tollen Entwicklung ihrer Stadt. Ich freue mich, dass das Land mit Fördermitteln in Millionenhöhe einen guten Teil zur Greifswalder Erfolgsgeschichte beitragen konnte.“

Zu dieser Erfolgsgeschichte gehöre auch der sanierte Bahnhof, der vom Bau der Bahnparallele profitiere. Bahnsteige wurden erneuert, neue Unterführungen geschaffen. Die neuen Straßen, Parkplätze, Geh- und Radwege verbessern die Anbindung der Stadt. „Die energetische Sanierung des Bahnhofsgebäudes und der frische Anstrich für die Fassade setzen dem Ganzen jetzt das I-Tüpfelchen auf. Was hier entstanden ist, kann sich sehen lassen. Dafür danke ich allen Beteiligten. Der neue Bahnhof ist gut für die Attraktivität der Bahn und gut für die 2200 Fahrgäste, die täglich abfahren und ankommen“, so der Ministerpräsident.


Ähnliche Beiträge