Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Selbstbestimmung als Leitbild der Alternsforschung

Öffentlicher Vortrag an der Universität Rostock

Gängige Altersbilder haben teilweise diskriminierende Auswirkungen für ältere Menschen. Religion und Theologie verstärken diesen Trend oft ungewollt, indem sie angesichts des Alters das Loblied der Passivität singen.

Frau Prof. Martina Kumlehn und Herr Prof. Andreas Kubik von der Theologischen Fakultät der Universität Rostock beschäftigen sich mit der Frage, wie ein Begriff der Selbstbestimmung eigentlich zu fassen ist, um auf das Alter Anwendung finden zu können. Als besonderer Testfall eines solchen Begriffs wird die Demenz erörtert. Alle Interessenten sind herzlich eingeladen.

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Ringvorlesung „Erfolgreich Altern“ am Dienstag, dem 04.01.2011, um 17:15 Uhr im Hörsaal 326/327 in der Ulmenstr. 69, Haus 3, statt.

Weitere Informationen unter Tel. 0381 4987660 oder christine.braeuning@uni-rostock.de.


Ähnliche Beiträge