Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Segelstadion erstmals in der Neptunwerft

Zur 20. Hanse Sail zieht das Segelstadion um: der Sport- und Actionbereich für Junge und Junggebliebene befindet sich dieses Jahr auf dem Gelände der ehemaligen Neptunwerft.

Neben einem abwechslungsreichen Programm auf dem Wasser wird auch Unterhaltung auf einer Bühne geboten.

Stand Up Paddling – zum ersten Mal auch auf der Warnow zu erlebenOrganisiert von Baltic Windsport wird es vom 5. bis 8. August 2010 jeweils von 10.00 Uhr bis in späte Abendstunden ein Sport-, Action- und Musikprogramm an der Neptunwerft geben. Am Sonnabend wird eine neue Trendsportart erstmals in Rostock gezeigt: „Stand Up Paddling“. Mit einem Surfbrett, einem Stechpaddel und gutem Balancegefühl manövrieren sich Wassersportler über die Warnow. Die Hanse Sail ist eine wichtige Station der „SUP Tour Deutschland“. Im Segelstadion geht es am Sonnabend ab 14.00 Uhr um Ranglistenpunkte und die „Wildcard“ zur Teilnahme am „SUP World Cup“. Anmeldungen sind unter www.supremesurf.de möglich. Am Freitag werden sich als Vorgeschmack auf den Wettbewerb voraussichtlich um 16.00 Uhr zwei der bisherigen Miss-Hanse Sails in einem Stand-Up-Paddling-Duell messen.

Der OSPA Open BIC Cup, OSPA Matchrace-Segeln auf dem Niveau einer Internationalen-Ranglisten-Regatta eine Nachtsegler-Regatta sowie eine Wettfahrt der Surfer bei Mondschein und Flutlicht sind weitere Programmpunkte. Am Sonnabend präsentiert Eurawasser von 15.00 bis 16.00 Uhr und von 19.00 bis 20.00 Uhr die Wasserskishow des WSC „Luzin“ Feldberg. Am Sonntag findet von 15.00 bis 16.30 die K10 Kutterpullen Regatta statt. Daran teilnehmen sollen neun Mannschaften bestehend aus Besatzungen der in Rostock weilenden Segelschulschiffe. Ein Höhepunkt für Modellbauer sind die RG-65 Open am Freitag und der Mini-Cupper Pokal am Samstag.

Auch die „Land-Surfer“ kommen nicht zu kurz: Am Donnerstag wird auf dem Skateboard ein Longboard Race ausgetragen. Dazu gibt es Musik von der Bühne am Segelstadion: Sänger Mark Hantusch präsentiert die unsterblichen Country-Songs von Johnny Cash. Im Anschluss spielt die Gruppe „Jackbeat“ Titel der Beatles und der Stones. Sonnabend mischen „Feinfilter“ aus Berlin „knackige Beats, sphärische Synthesizer mit dem mystischen Sound australischer Didgeridoos“ während am Sonntag die Rock und Pop Schule live zu erleben ist.

Das genaue Programm ist unter www.hansesail.com und www.baltic-windsport.de zu finden.

Foto: Hoch Zwei


Ähnliche Beiträge