Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Schwertleite in der BIP-Burg

„Erlebnisunterricht“ in Kita und Schule

Schwertleite in der BIP-BurgEin ganz besonderes Ritual erwartet die kleinen und großen Ritter und Burgfräulein der „BIP- Burg“ in dieser Woche. Mit dem Vollziehen einer Schwertleite (Ritterschlag/ Gewandung) bestreiten sie einen weiteren Höhepunkt ihres Projektes. Geschichtsunterricht mal anders und noch dazu in den Sommerferien, dass erleben nämlich derzeit die Kinder des BIP- Kreativitätszentrum. In der Kita und der Schule des gemeinnützigen Trägers lernen diese seit Beginn der Sommerferien spielerisch die Historie des Mittelalters kennen. Dorthin zurück versetzt, dreht sich in der „BIP- Burg“ in der Johannesstraße 18 und auch in der „Burg- Kita“ in der Rühlower Straße 2 alles um das Thema „Das Leben im Mittelalter“. Dekorationen, Ausstattung, und ritterliche Bekleidung sind entstanden, mittelalterliches Spiel und Sport sowie Speis und Trank standen bisher auf dem Programm. Das mittelalterliche Treiben der Ferienkinder findet aber auch in den nächsten Wochen seine Fortsetzung. Das Thema Tanz und Bewegung im Mittelalter ist in dieser Woche vorgesehen. Eigens dazu, wird die Sporthalle zum Rittersaal umfunktioniert und gestaltet. Theaterspiel, Tanz und Spektakel werden somit auch in der dritten Ferienwoche keine Langeweile in der „BIP- Burg“ aufkommen lassen. Der Höhepunkt wird am Donnerstag die Schwertleite auf dem Gelände der Kita sein. Im Beisein aller kleinen und größeren Ritter und Burgfräulein der BIP- Burg wird dieses mittelalterliche Ritual vollzogen. Von den Burgherren (den Erzieherinnen) vorbereitet, wird diese Zeremonie von den Kindern mit Spannung erwartet.

Anke Hartmann

Informationen: www.bip-nb.de

Foto: BIP


Ähnliche Beiträge