Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Schwerer Verkehrsunfall auf der A 24

Auf der A 24 in Richtung Hamburg, nahe der AS Zarrentin kam es in der Nacht zum Dienstag zu einem Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen schwer verletzt wurden.

Ein 51-jährige Fahrer eines Kleintransporters (Land Hessen) schlief am Steuer ein und fuhr in der weiteren Folge auf einen Mercedes-LKW aus dem Land Brandenburg auf. Durch den Aufprall wurden zwei Insassen des Transporters (31 und 33 Jahre) schwer aber nicht lebensgefährlich verletzt und mussten ins Krankenhaus gebracht werden. Der Fahrer selbst blieb unverletzt ebenso der LKW-Fahrer. Es entstand ein Sachschaden von ungefähr 17.000 Euro. Die Richtungsfahrbahn Hamburg war für die Zeit der Unfallaufnahme und Bergung für ca. 3 Stunden halbseitig gesperrt. Noch während der Verkehrsunfallaufnahme fuhr ein Wohnwagengespann in die aufgestellte Absperrung. Der Fahrer kam mit dem Schrecken davon. Es entstand nur geringer Sachschaden.


Ähnliche Beiträge