Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Schweren Verkehrsunfall auf der B 110

43-jähriger Rostocker fuhr frontal gegen Straßenbaum

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Mittwoch, dem 13.07.2011, kurz vor 9 Uhr auf der B 110 zwischen Libnow und Murchin (LK Ostvorpommern) . Ein in Rostock wohnhafter 43-jähriger Fahrer eines Pkw Peugeot war in Richtung Insel Usedom unterwegs, als er aus bisher ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn abkam und frontal gegen einen Straßenbaum prallte.

Der dabei eingeklemmte Fahrer erlitt schwere Verletzungen und wurde mit dem Hubschrauber nach Greifswald geflogen. Gegen 11.30 Uhr erlag er dann im Greifswalder Klinikum seinen Verletzungen. Seine drei ebenfalls in Rostock wohnhaften Mitfahrer (zwei Frauen im Alter von jeweils 48 und ein Mann im Alter von 35 Jahren) erlitten leichte Verletzungen. Der Sachschaden wird auf 5.000  Euro geschätzt.

Nach ersten Zeugenaussagen wird nicht ausgeschlossen, dass plötzliche gesundheitliche Probleme beim Fahrer zum Unfall geführt haben. Die Straße wurde an der Unfallstelle bis 10:15 Uhr voll gesperrt, danach erfolgte eine halbseitige Freigabe, so dass der auf ca. fünf Kilometer aufgestaute Verkehr vorbeigeleitet werden konnte.


Ähnliche Beiträge