Landesweit 33 Schulen beteiligt

Das Justizministerium, das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur und die Techniker Krankenkasse (TK) in Mecklenburg-Vorpommern organisieren für das Schuljahr 2010/2011 gemeinsam den Schülerwettbewerb „Streitschlichtung an Schulen“. Nach „Bewerbungsschluss“ im September 2010 steht fest: 33 Schulen beteiligen sich landesweit an dem Schülerwettbewerb „Streitschlichtung an Schulen“!

Justizministerin Uta-Maria Kuder: „Ich freue mich sehr, dass die Resonanz für diesen interessanten Schülerwettbewerb so groß ist. An vielen Schulen des Landes Mecklenburg-Vorpommern arbeiten bereits erfolgreich Streitschlichtergruppen. Dies unterstütze ich sehr, denn die Schüler tragen so zu einer Verbesserung der Streitkultur bei: Sie sind im Schulalltag ihren Mitschülerinnen und Mitschülern behilflich, gewaltfreie Konfliktlösungen zu finden. Dies ist ein wichtiger Beitrag zur Verbesserung des Schulklimas. Zudem sind die Schüler von „Kindesbeinen an“ vertraut im Bereich der Streitschlichtung. Das wird die eigene Streitkultur nachhaltig bis ins Erwachsenenalter prägen!“

Der Minister für Bildung, Wissenschaft und Kultur Henry Tesch: „Ich verspreche mir von diesem Wettbewerb zahlreiche positive Synergieeffekte. Die Schulen werden von-einander viele Anregungen erhalten, wie Konflikte geregelt werden können. Die Schülerinnen und Schüler lernen dabei soziale Schlüsselkompetenzen wie Einfühlungsvermögen, gegenseitige Achtung und Rücksichtnahme, Kommunikationsfähigkeit, Teamarbeit und nicht zuletzt Toleranz gegenüber Andersdenkenden.“

„Schlechte Stimmung, Streit, Stress, lästern, ärgern – solche Verhaltensweisen wirken sich häufig negativ auf das Lernklima aus. Darunter leiden Schüler wie Lehrer“, erklärt Dr. Volker Möws, Leiter der TK. Und weiter: „Die Streitschlichtergruppen, die bereits schon jetzt an vielen Schulen des Landes aktiv sind, helfen im friedlichen Umgang miteinander. Sie sorgen dafür, einander kennen zu lernen, Spaß miteinander zu haben und potenzielle Probleme schon im Ansatz auszuräumen. Ich bin schon gespannt auf die vielfältigen Vorschläge der 33 Schulen, wie sie das friedliche Miteinander an den Schulen umsetzen.“ Stress kann Lehrern und Schülern den Spaß an der Schule verderben und auf lange Sicht krank machen. Deshalb unterstützt die TK Schulprojekte, die im schulischen Umfeld für mehr Gesundheit sorgen.

Die Streitschlichtergruppen können sich mit verschiedenen Beiträgen an dem Wettbewerb beteiligen: Gesucht werden erfolgreiche Schulen in der Streitschlichtung. Alle Schulen, die an dem Wettbewerb teilnehmen, erhalten ein Zertifikat. Die ersten drei von der Jury ausgewählten Preisträger erhalten eine Geldprämie.

Die Beiträge von drei Schulen liegen bereits vor. Frist zum Einreichen der Beiträge ist der 14. Januar 2011!

Quelle: Justizministerium