Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Schlupp: Gutachten zu Forschungszentrums Nieklitz abwarten

Vor dem Hintergrund der aktuellen Diskussionen über das Zukunftszentrum Mensch-Natur-Technik-Wissenschaft (ZMTW) am Standort Nieklitz erklärt die Agrarpolitische Sprecherin der CDU-Landtagsfraktion, Beate Schlupp,  dass die CDU-Fraktion seit Jahren die Entwicklung des ZMTW kritisch begleite.


„Schon im Jahr 2003 haben wir darauf hingewiesen, dass sich das ZMTW nicht kostendeckend aus den Eintrittsgeldern bzw. durch Entgelte für Sonderveranstaltungen oder aus Erträgen aus Vertragsleistungen finanzieren kann. Wir haben deshalb in der letzten Haushaltsberatung erreicht, dass eine institutionelle Förderung des ZMTW durch das Land nicht zum Tragen kommt. Wir lehnen es auch für die Zukunft ab, dass das Land langfristig die Defizite des ZMTW kompensiert.

Vor diesem Hintergrund ist jetzt ein Gutachten in Arbeit. Dieses wird durch die Landesregierung mitfinanziert und soll die Grundlage für die Erarbeitung eines wirtschaftlich tragfähigen Konzeptes bilden. Wir sollten dieses Gutachten abwarten und auf dessen Basis dann zügig eine klare Entscheidung fällen. Ohne tragfähiges Konzept wird eine weitere Unterstützung des Projektes für die CDU-Landtagsfraktion allerdings nicht in Frage kommen“, so Beate Schlupp.


Ähnliche Beiträge