Die Wismarer Lesebühne WortReich begrüßt ihr Publikum am Sonntag, den 07. Februar in neuer Besetzung. Schlosstreppensturzsonate, Foto:uwe275/pixelio.deZum ersten Mal werden die Lesebühnenurgesteine Vera Doneck und Birgit Hölscher-Lohmeyer von den lesenden Neuzugängen Dirk Harms, Barbara Nieszery und Jörn Zacharias unterstützt. Zum Thema „Schlosstreppensturzsonate“ stellen sich die Literaten mit eigenen, höchst unterschiedlichen Texten vor.

Als Gast begrüßt das WortReich den Wismarer Architekten und langjährigen städtischen Denkmalschützer Günther Faust, der das Seinige zu alten Gemäuern – ihren Gefahren, ihrem Charme, ihrer Erhaltung – zu berichten weiß. Der Wismarer Saxophonist Florian Ostrop wird mit seinen Improvisationen den Treppensturz musikalisch angemessen interpretieren. Weitere Programmpunkte: Eine neue Runde „Aus dem Hut“ – das Publikum gibt den Literaten eine Schreibaufgabe. Und das „literarische Bettlektürenquintett“ spricht Leseempfehlungen oder –warnungen aus.

Lesebühnengründerin Birgit Hölscher-Lohmeyer freut sich über die „literarische Bluttransfusion“ für die Lesebühne: „Das Publikum darf gespannt sein auf unsere neuen Crewmitglieder. Ein Journalist, eine Medizinerin, ein Theaterpädagoge – genau die richtige Mischung für ein anregendes Literaturerlebnis.“

Lesebühne WortReich – am ersten Sonntag eines Monats –
7. Februar 2010, 19.00 Uhr. Einlass 18.30 Uhr, Ort: Alte Löwenapotheke, Bademutterstr. 2, Tel. 03841 252538
Eintritt: 5,- EUR ; Um Platzreservierung wird gebeten.