Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Sanierung zweier Straßenzüge in Koserow auf Usedom

Die Gemeinde Koserow (Landkreis Ostvorpommern) wird die Straßenzüge Kochstraße und Quergasse sanieren und umgestalten. Dafür stehen rund 238.000 Euro Städtebaufördermittel zur Verfügung. Baubeginn ist voraussichtlich im März 2009.

Beide Straßen befinden sich im alten Ortskern in der Nähe der Kirche. In den vergangenen Jahren wurde das Umfeld der Kirche durch verschiedene Sanierungsmaßnahmen deutlich aufgewertet. Die Kochstraße und die Quergasse sind die beiden letzten unsanierten Straßenzüge in diesem Bereich. Der Zustand der Straßenoberflächen ist derzeit schlecht, die Straßen können von Fußgängern und Fahrzeugen nicht ohne Gefahr benutzt werden, Parkmöglichkeiten sind nicht vorhanden. Die jetzt geplanten Maßnahmen sollen diesen Zustand grundlegend verbessern und tragen damit auch zu einer gestalterischen Aufwertung des Ortskerns von Koserow bei.


Ähnliche Beiträge