Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Sagard: Verkehrsunfall mit vier verletzten Personen

20-jähriger Fahranfänger missachtete Überholverbot

Am Dienstagnachmittag ereignete sich auf der B 96, Höhe Sagard, ein Verkehrsunfall, bei dem vier Personen verletzt wurden. Ein 20-jähriger VW-Fahrer missachtete auf der dortigen Eisenbahnbrücke das Übeholverbot und stieß, nachdem er mehrere Fahrzeuge überholt hatte, mit einem abbiegenden Pkw Daewoo zusammen. In der Folge kollisierte der Volkswagen noch mit einem entgegenkommenden Golf.
Sowohl der 20-jährige Unfallverursacher als auch die 24-jährige Fahrerin des Daewoo wurden dabei schwer verletzt. Der 53-jährige Mitfahrer im Daewoo blieb unverletzt. Im VW-Golf befanden sich zwei 29- und 33-jährige Personn. Sie erlitten nur leichte Verletzungen. Alle wurden zur medizinischen Versorgung in das Krankenhaus Bergen gebracht.

Der Gesamtschaden wird auf rund 35.000 Euro geschätzt, alle beteiligten Fahrzeuge sind nicht mehr fahrbereit. Die Bundesstraße blieb bis zur Beräumung der Unfallstelle für 120 Minuten gesperrt. Die weiteren Ermittlungen zum Unfall werden durch das Kriminalkommissariat
Stralsund, Außenstelle Sassnitz, geführt.


Ähnliche Beiträge