Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

„Rufer“ 2011

Landesarbeitsgemeinschaft der IHKs in MV lobt Medienpreis aus

Schwerin (IHK) – Die Landesarbeitsgemeinschaft der IHKs in Mecklenburg-Vorpommern lobt zum dritten Mal den mit insgesamt 6.000 Euro dotierten Medienpreis „Rufer“ aus. Bewerben können sich alle im Land Mecklenburg-Vorpommern arbeitenden Journalistinnen und Journalisten sowie Volontärinnen und Volontäre von regionalen und überregionalen Medien. Eingereicht werden können Beiträge, die sich auf die Wirtschaft im Land Mecklenburg-Vorpommern beziehen, im Jahr 2010 produziert und veröffentlich wurden. Es können Beiträge in den Kategorien Zeitung, Hörfunk und Fernsehen eingereicht werden.

Die Ausschreibungsfrist läuft bis zum 10. Mai 2011.

Mit dem Preis wollen die IHKs in Neubrandenburg, Rostock und Schwerin einen anspruchsvollen, differenzierenden und verantwortungsvollen Wirtschaftsjournalismus fördern. Das öffentliche Verständnis für Marktwirtschaft soll durch eine allgemeinverständliche und sachliche Berichterstattung geweckt und ein positives aber auch kritisches Bild von Unternehmern in die Öffentlichkeit transportiert werden.

Gleichzeitig soll der Preis den Austausch zwischen Medien und der Wirtschaft fördern. Der Medienpreis „Rufer“ der Landesarbeitsgemeinschaft der IHKs in MV wird neben dem Preisgeld auch mit einer ca. 40 cm hohen Bronzeskulptur honoriert. Dieses Auftragswerk schuf die Künstlerin Dorothea Maroske. Der von ihr geschaffene rufende Knabe symbolisiert die Kommunikation in ihrer Ursprünglichkeit und steht gleichzeitig als Zeichen für den Informationsaustausch in unserer modernen Welt.

Eine unabhängige Jury wird die Bewertung der eingereichten Beiträge vornehmen. Die Preisträger sollen während einer Festveranstaltung in der IHK zu Neubrandenburg am 20. Juni 2011 geehrt werden. Im vergangenen Jahr gingen die Preise an: Kategorie Print – Thomas Schwandt (freier Journalist) für den Beitrag „Starke Schlagseite“; Kategorie TV – Martin Möller (NDR Fernsehen) für den Beitrag „Lolland Comeback“ und in der Kategorie Hörfunk an Nicolas Bernhard (NDR 1 Radio MV) für den Beitrag „Traditionsmarke Rügener Badejunge“.


Ähnliche Beiträge