Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Rostocker Polizei stellt mutmaßliche Dieseldiebe

Im Fahrzeug der drei Tatverdächtigen befand sich weiteres Diebesgut

Nach dem Hinweis eines Spaziergängers entdeckte die Rostocker Polizei am 21.12.2011 gegen 14:30 Uhr in der Ortschaft Bentwisch ein Kraftstoffdepot. Ganz offensichtlich hatten Diebe hier am Stadtrand von Rostock ein Lager mit Diebesgut errichtet und mit allerhand Unrat abgedeckt.

Insgesamt 14 mit Diesel gefüllte Kanister (20 Liter Fassungsvermögen) lagen zur Abholung bereit. Die Beamten legten sich auf die Lauer. Lange brauchten sie nicht zu warten. Kurz nach Einbruch der Dunkelheit näherte sich ein Ford Mondeo. Drei Männer hielten genau vor den versteckten Kanistern. Als das Trio sich anschickte, die Behälter in den Pkw zu laden, wurden sie von Beamten des Polizeireviers Dierkow gestellt und vorläufig festgenommen.

Die drei Männer im Alter von 23, 24 und 36 Jahren sind bereits mehrfach polizeilich in Erscheinung getreten. In ihrem Ford fanden die Beamten Unmengen an Kosmetik, Turnschuhen, DVDs und mehrere Handys. Dabei handelt es sich um Neuware, die teilweise noch mit Preisschildern versehen ist. Für die Herkunft der Sachen, hatten die drei keine schlüssige Erklärung. Das Fahrzeug samt Inhalt wurde  sichergestellt. Geprüft wird nun, wo die Waren gestohlen wurden. Zurzeit befinden sich die drei Tatverdächtigen im polizeilichen Gewahrsam. Ermittler des zuständigen Kriminalkommissariates prüfen, welche Straftaten dem Trio zuzuordnen sind.


Ähnliche Beiträge