Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Rostocker Liberale erfreut über FDP-Einzug in Hamburg

Schadowski bezüglich der Landtagswahlen in MV hoch motiviert

(pd) Neben dem SPD-Triumph bei der Bürgerschaftswahl in Hamburg haben auch die Liberalen Grund zum feiern. Mit 6,6 Prozent der Stimmen zieht die FDP wieder in die Hamburger Bürgervertretung ein und sitzt somit erstmals seit 1993 in allen 16 Landtagen.

Der Vorsitzende des Rostocker Kreisverbandes, Dr. Rolando Schadowski, zeigte sich über das Hamburger Wahlergebnis hoch erfreut und merkte an: „Für uns Liberale in Mecklenburg/Vorpommern bedeutet dies mit Sicht auf die anstehenden Wahlen in unserem Bundesland im Herbst eine starke Motivation, den Bürgerinnen und Bürgern die Grundsätze und Ziele Liberaler Politik noch besser nahe zu bringen und uns zum Wohle unseres Landes mit dem politischen Gegner auseinander zu setzen.“

Nach den Ergebnissen der forsa-Umfrage im Januar würden 6 Prozent der Wähler in Mecklenburg-Vorpommern für die FDP stimmen – bei der letzten Landtagswahl am 17. September 2006 erreichte sie 9,6 Prozent der Stimmen.


Ähnliche Beiträge