Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Röbel: Schwelbrand in Wohnung

Eigentlich sollte nur ein neuer Kühlschrank eingebaut werden

Am Nachmittag des 15. Oktober ereignete sich Am Gildekamp in Röbel (LK Mecklenburgische Seenplatte) ein Schwelbrand in einem Mehrfamilienhaus. Wie die Polizei bekannt gab, hatten die Mieter der betroffenen Wohnung während des Einbaus eines neuen Kühlschranks eine Werkzeugkiste aus Kunststoff auf dem Elektroherd abgestellt. Der Herd wurde versehentlich eingeschaltet und es kam zu einem Schwelbrand.

Zum Zeitpunkt des Brandausbruchs waren keine Personen in der Wohnung, da diese, eigenen Angaben zufolge, weitere Sachen zum Einbau holen wollten. In der Küche und den angrenzenden Räumen kam es durch die starke Hitze und Rauchentwicklung zu Sachschaden. Die Feuerwehr öffnete die Wohnungstür, Löscharbeiten mussten jedoch nicht durchgeführt werden. Der Gesamtschaden beträgt ca. 3.000 Euro

Gegen den Beschuldigten wurde Anzeige wegen fahrlässiger Brandstiftung erstattet.


Ähnliche Beiträge