Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Ritter: Sellering hat offenbar den Wecker überhört und verschlafen

Mit Verwunderung hat der innenpolitische Sprecher der Linksfraktion, Peter Ritter, die Wertung von Ministerpräsident Sellering zur Kenntnis genommen, wonach die Studie zu Ost-Renten ein „Weckruf für die Bundesregierung“ sei.

„Wenn Herr Sellering meint, einen Weckruf vernommen zu haben, dann hat er offenbar seit Jahren im Tiefschlaf gelegen und die nicht nur von der Linken erhobenen Warnsignale und Forderungen nach der längst überfälligen Rentenanpassung überhört“, erklärte Ritter am Freitag. „Die Rentenungerechtigkeiten, wie Renten-Null-Runden, Rente ab 67 und Niedrigstlöhne, gibt es doch nicht erst seit dieser Studie oder seit die SPD im Bund in der Opposition ist und wohlfeile Forderungen an die Bundesregierung stellen kann“, so Ritter.

„Die SPD kann ihre ureigenste Verantwortung für die bestehende Rentenungerechtigkeit nicht leugnen, die Profilierungsversuche gehen jedenfalls ins Leere“, so Ritter. „Kaufen Sie sich einen neuen Wecker, Herr Ministerpräsident, damit sie die Zeichen der Zeit nicht wieder verschlafen.“


Ähnliche Beiträge